SWR vs. NDR: Süddeutschland im Vergleich mit dem Norden

In Deutschland gibt es deutlich weniger staatlich geförderte Radiosender als zum Beispiel in England. Aber was die Größe angeht, sind zwei dabei, die der alterwürdigen BBC durchaus Konkurrenz machen können – und die auch noch jeweils am anderen Ende des Landes ihre Sendezentralen haben. Die Rede ist vom Norddeutschen Rundfunk, kurz NDR, und dem Südwestrundrundfunk, dem SWR.

TV und Radio

Natürlich gibt es auch noch den MDR, der ebenfalls ein sehr großes Sendegebiet hat. Weitere Landesrundfunkanstalten mit kleineren Gebieten sind der Bayerische Rundfunk (BR), der Hessische Rundfunk (hr), Radio Bremen, Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), der Saarländische Rundfunk (SR) sowie die Deutsche Welle, die vor allem das Ausland als Sendegebiet für sich beansprucht. Geht man jedoch nach den Einwohnerzahlen im Sendegebiet, sind der SWR (15 Millionen) und der NDR (14,2 Millionen) relativ gleich auf. Lediglich der WDR hat, dank der dichten Besiedlung seines kleinen Sendegebiets in Nordrhein-Westfalen, mit 17,9 Millionen Einwohner die Führung übernommen.

Alle zehn Rundfunkanstalten der Länder haben dabei nicht nur ein Radioprogramm, sondern sind auch das sogenannten „dritte“ Programm im Fernsehen. Meist werden hier alte Tatort-Sendungen wiederholt, es gibt lokale Nachrichten und Sendungen wie „Eisenbahnromantik“ oder Kochshows mit landesüblichen Spezialitäten.

Was die Radiosender angeht, gibt es meist nicht nur ein, sondern gleich mehrere Formate. Im Falle des NDR zum Beispiel, gibt es NDR 90,3 für Hamburg, NDR 1 für Niedersachsen, Schleswig-Holstein oder Mecklenburg-Vorpommern, sowie musikalisch spezalisiertere Sender wie n-joy (Jugendsender), NDR Plus (Schlager) oder NDR Kultur (Klassik). Ähnlich sieht es beim SWR aus, der auf insgesamt acht Sendern diverse Geschmäcker abdeckt. So ist SWR 1 spezialisiert auf Klassik Rock, SWR 2 auf Talkshows, Kultur und klassische Musik, SWR 3 auf Pop und SWR 4 auf Schlager, während der Sender Das Ding auf die jugendliche Zielgruppe abzielt.

Grob kann gesagt werden, dass SWR 3 und NDR 2 wohl am ehesten miteinander zu vergleichen sind, da beide Sender vor allem durch Popmusik und Comedy-Sendungen auf sich aufmerksam machen. Spannend ist jedoch, dass NDR 2 der einzige Sender beim NDR ist, der Werbung ausstrahlen darf – während SWR 1, SWR 2, SWR 3, SWR 4 und Das Ding vor jeden Nachrichten einen ein- bis zweiminütigen Werbeblick ausstrahlen. Abgesehen davon unterscheiden sich die Sender nur marginal. Lediglich in der Auswahl des Schlagers gibt es eklatante Unterschiede: Beim NDR geht es eher um die Schifffahrt, beim SWR ums Wandern.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*